tilofiX.de

Denkarium

Monat: Januar 2010

Wie drehe ich ein Video

Nach einigem Suchen habe ich herausgefunden, dass man Videos mit Quicktime Pro drehen kann.

Ich zeichnete mit meiner Digitalkamera kurze Videosequenzen auf und achtete beim ersten mal nicht an die Haltung der Kamera. Wie beim Foto hielt ich sie im Hochformat. Beim laden der Video-Datei (AVI) bemerkte ich erst, dass das Video nun auf der Seite liegt.

Bei der allerersten Recherche für Windows stieß ich auf VirtualDub. Das klappte gut, jedoch fehlte mir der richtige Codec unter Windows, um das Video in angemessen kleiner Größe zu speichern.

Nun machte ich die Suche für meinen Mac und lernte, dass ich meine schon gekauft Quicktime Pro Version zum Video drehen einsetzen kann: How to Rotate Video?? [Archive] – Mac Forums.

Mit deutschen Menü-Namen: Fenster >> Filmeigenschaften einblenden (Apple + j), die Video Spur selektieren und Visuelle Einstellungen auswählen. Dort findet man – sehr versteckt finde ich – die Funktionen zum „Spiegeln/Drehen“.

Das Video speicherte ich als Quicktime Datei (MOV) nahezu in der selben Größe wie das original.

Alter Drucker (HP LJ 1100A) an neuem Computer (USB)

Nach einem Computerkauf muss ein alter Drucker mit Centronics Schnittstelle an eine USB-Schnittstelle angeschlossen werden. Im Falle des HP Laserjet 1100A reicht nicht ein Parallel/USB Adapter.

Schön wenn man mal wieder einen neuen Computer kaufen darf. Schade wenn man dabei nicht an die alten Geräte zum Anschluss denkt. Ich habe nicht an die Besonderheiten der Tastatur und des Druckers gedacht und auf die Schnelle einen kombinierten PS2/USB Adapter für Maus und Tastatur (ich glaubte das Krankenversicherungskarten-Lesegerät wird per Protokoll und somit auch über USB angesteuert) und einen Centronics/USB Adapter für den Drucker gekauft. Damit funktionierten die Maus und die Tastatur, jedoch nicht das KVK-Lesegerät der Cherry G80-1501-Tastatur und nicht der Laserdrucker.

Die Angelegenheit mit der Tastatur war schnell geklärt, die Cherry-Support-Seite des Tastatur-Treibers verwies aufgrund der Unterstützung des PS/2-USB Adapters der Firma „GMK electronic design GmbH“ auf die Lösung. Dort bestellte ich den Adapter ADAP2022 (PS/2-USB Adapter für Cherry G80-1501 / G80-1502 Chipkarten-Tastatur).

Der HP Laserjet 1100 verfügt leider nicht über eine übliche Centronics-Schnittstelle jedoch über eine Mini-Centronics-Schnittstelle. Deshalb passte der Adapter nicht. Das Forum HP Laserjet 1100 an USB – Forum – CHIP Online zeigt zwei Wege auf.

Ich endschied mich als erstes für den – wie sich jetzt heraus stellte – falschen Weg und besellte bei „computerpool – A member of the otto group“ einen Parallel/USB Adapter, der gleich noch einen RS232/USB Adapter dabei hat (ROLINE Konverter USB auf RS232 / DB25 parallel und seriell). An diesem Adapter arbeitete der Drucker nicht richtig. Im Kleingedruckten steht: „Will the USB to Parallel Converter work with my multifunction printer? No, USB to Parallel supports uni-directional printing only.“ Nach der Umstellung des virtuellen LPT3 Schnittstelle auf „Uni-directional“ wurde überhaupt erst eine Seite gedruckt, jedoch erst nachdem eine Taste am Drucker betätigt wurde. Die druckende Applikation blieb jedoch hängen und musste hart über den Task-Manager geschlossen werden.

Nun versuche ich den alternativen Weg und bestelle sowohl eine Centronics/USB Adapater und einen Centronics/Mini-Centronics Adapter.

© 2017 tilofiX.de

Theme von Anders NorénHoch ↑